LÄDT

Tippe um zu suchen

Immer mehr Einschränkungen für CBD-Händler

Neuigkeiten

Immer mehr Einschränkungen für CBD-Händler

Teilen

Bereits im März 2018 nahm Amazon nahezu alle CBD-Produkte aus dem Sortiment. Vor allem CBD-Öle waren von der Nacht und Nebel Aktion betroffen. Nur kurz zuvor hatte der Online-Händler eine „Mitteilung über die Entferunng von verbotenen Produkten“ ausgesendet.

Auch Facebook und Google stufen CBD-Produkte als illegal ein und verbieten grundsätzlich Werbung für diese. Es kann zwar sein, dass man hin und wieder gesponserte Anzeigen von CBD-Produkten sieht, dabei handelt es sich jedoch um Ausnahmen.

Nun verweigern auch noch die Kreditkarten-Gesellschaften Mastercard und Visa die Kooperation mit CBD-Händlern. Viele der Online-Shops sind davon betroffen, da die Zahlung von CBD-Produkten mit den genannten Kreditkarten nicht mehr möglich ist. Sollten Zahlungsanbieter gegen die Vorgabe verstoßen, die Zahlungen von Hanfprodukten über Visa und Mastercard verhindern, könnte das sogar zu einem Lizenzverlust führen.

Doch das ist noch lang nicht alles: auch YouTube sperrt zunehmend Cannabis-Kanäle. Viele CBD-Händler, aber auch Privatpersonen, die von ihren (legalen) Erfahrungen mit medizinischem Cannabis berichten, sind davon betroffen. Die Sperrung der Kanäle geschah dabei oft ohne Vorwarnung und kam für alle Beteiligten sehr überraschend.

Tatsächlich scheinen sich diese Entwicklungen auf das US-Amerikanischen Drogenpolitik zurückführen zu lassen. Und das, obwohl CBD-Produkte mit einem THC-Gehalt von unter 0,2% in Deutschland und Österreich nicht rezeptpflichtig und somit frei erhältlich sind – völlig legal natürlich. Viele Händler sind nun dennoch auf alternative Zahlungsmöglichkeiten und Vermarktungsstrategien angewiesen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Verbietet Österreich bals Hanfsamen und -pflanzen?

 

 

 

Besuche jetzt unseren Shop!

Tags
Vorheriger Artikel

Das könntest Du auch mögen

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.