LÄDT

Tippe um zu suchen

Cannabis-Auberginen-Curry

Rezepte

Cannabis-Auberginen-Curry

Teilen

Nützliche Koch-Utensilien:

  • ein Backblech
  • Backpapier
  • eine Schüssel
  • ein Messer
  • ein Teelöffel
  • ein Esslöffel
  • ein Topf
  • ein Kochlöffel

Zutaten:

  • 1,5kg Auberginen
  • 6EL Cannabis-Öl
  • 1,5TL schwarze Senfsamen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2EL frischer Ingwer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2EL Currypulver
  • 1,2kg Tomaten
  • 60g frisches Koriandergrün
  • Jasminreis (je nach gewünschter Menge)
  • Salz

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Auberginen waschen und in etwa 3cm große Stücke schneiden und sie zusammen mit 3EL Cannabis-Öl und 1/2 TL Salz in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen.
Anschließend die Auberginenstücke auf dem Backblech verteilen und für ca. 25 Minuten im Backofen rösten. Dann die Stücke wenden und für weitere 15 Minuten goldbraun backen.
Dann das Backblech aus dem Ofen nehmen und beiseite stellen.
Als nächstes die Zwiebeln und Tomaten in Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und den Ingwer schälen und fein hacken.
Das restliche Cannabis-Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen und die Senfsamen hinzugeben. Unter ständigem Rühren ca. 1 Minute erwärmen bis sie aufplatzen. Nun die Zwiebeln und 1TL Salz hinzufügen und alles für ca. 2 Minuten braten. Die Temperatur zurückstellen und die Zwiebeln für ca. 10 Minuten weiter braten, bis sie weich sind.
Anschließend die Temperatur wieder erhöhen und Ingwer und Knoblauch hinzugeben. Alle Zutaten für ca. 3 Minuten weiter braten und dann die Tomaten und das Currypulver einrühren und zum köcheln bringen. Die Temperatur wieder zurückstellen und die Tomaten 10 Minuten kochen, bis sie weich und beinahe zu einer Sauce geworden sind.
Nun die gerösteten Auberginen einrühren und das Curry für ca. 10 Minuten lang köcheln lassen. Zum Schluss nach Belieben würzen und gehacktes Koriandergrün untermischen. Nun kann das Curry mit Jasminreis serviert werden.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Next Up