LÄDT

Tippe um zu suchen

Cannabis-Apfelkuchen

Rezepte

Cannabis-Apfelkuchen

Teilen

Nützliche Koch-Utensilien:

  • eine Backform (23x23cm)
  • ein Schneidebrett
  • ein Messer
  • eine Pfanne
  • ein Topf
  • ein Esslöffel
  • ein Teelöffel
  • ein Mörser und Stößel
  • eine Schüssel
  • ein Backpinsel

Zutaten:

  • 2EL Cannabis-Öl
  • 4 kleine rotbackige Äpfel
  • 160ml Ahornsirup
  • 60ml Olivenöl
  • 4TL Vanilleextrakt
  • 135g Haferflocken
  • 260g Mandelmehl
  • 75g Gerstenmehl
  • 3/2TL Backpulver
  • 1/2TL Mandelextrakt
  • 2EL Aprikosenmarmelade
  • Butter zum einfetten

Zubereitung:
Den Backofen auf 160°C vorheizen und eine Backform leicht mit Butter einfetten.
Die Äpfel waschen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Das Cannabis-Öl in eine Pfanne geben und die Apfelstücke bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten darin anbraten, bis sie eine goldene Farbe annehmen.
Wenn die Äpfel goldig glänzen, 1EL Ahornsirup und 2TL Vanilleextrakt einrühren und die Äpfel für weitere 5 Minuten bei niedriger Hitze braten, bis sie weich sind.
Für den Teig die Haferflocken im Mörser fein mahlen und anschließend das Mandel- und Gerstenmehl zusammen mit dem Backpulver und den gemahlenen Haferflocken in eine Schüssel geben und gut vermischen.
Als nächstes Ahornsirup, Olivenöl, Mandelextrakt und das restliche Vanilleextrakt hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren.
Den Teig in die vorbereitete Backform geben und für 18 Minuten im Ofen backen. Dann die Backform aus den Ofen nehmen und mit den Apfelscheiben belegen und rundherum ca. 1cm Rand lassen.
Anschließend den Kuchen für weitere 20-25 Minuten im Ofen backen, bis die Ränder goldbraun sind.
Dann den Kuchen aus den Ofen nehmen, ihn vollständig abkühlen lassen und den Kuchen auf ein Tablett oder Teller geben.
Für die Glasur die Aprikosenmarmelade in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen, bis sie schmilzt. Den Kuchen mit einem Backpinsel glasieren und anschließend servieren.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Next Up